Das Branchenbarometer 2018

Digitaler Vertrieb | Mehr Zeit investieren?

02.03.2018

Kalt und Klar | Eiszeit oder Frühling?

Sehr geehrte Vertriebsnachrichten Leserinnen und Leser,

glücklicherweise wird die Eiseskälte derweil von Sonnenschein und azurblauem Himmel begleitet, so das man meinen könnte: Der Frühling ist da! Weit gefehlt: Aller Voraussicht nach soll es ebenso kühl bleiben, wie die Stimmung bei so Manchem, der in der Finanz- und Vorsorgebranche berät oder vermittelt.

Der Wirtschaftsverband der Versicherungswirtschaft rechnet für das Jahr 2018 mit “etwas höherem” Umsatz, dennoch scheint die Stimmung in der Branche zum Quartalsende leicht unterkühlt: Auch wenn die Rechtswirksamkeit der IDD beim Gros der Versicherungsmakler kaum zu spüren sind, so scheint doch nach wie vor eine Welle von Unsicherheit im Tagesgeschäft mitzuschwingen, auch deswegen weil die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) erneut ein Provisionsverbot gefordert hat. 

Dergleichen Nachrichten werfen beim informierten Endkunden Fragen auf, die das Tagesgeschäft bremsen, indem Vermittlern hierin „genauere Auskünfte“ abgerungen werden, die freilich –aufgrund der dünnen, konkreten Informationslage zu dem „Was denn nun werden wird“ - nicht verbindlich beantwortet werden können. Was bleibt: Unsicherheit oder gar Misstrauen auf Kundenseite und damit eine weitere Abschluss- Barriere und Zeiteinbußen für Vermittler. 

Versuchen Sie –so denn das Thema Provisionen angesprochen wird- klar, ehrlich und transparent zu vermitteln (!), was Ihre Leistung wert ist und das ebendiese durch eine Provision abgegolten wird. Dabei gilt es freilich zu vermeiden, das Gespräch in die konkreten Provisionsstaffeln einzelner Produkte abdriften zu lassen - das führt regelmäßig zu Preisverhandlungen die es zu vermeiden gilt. 

Vor allem aber sollten Sie Eines: Cool bleiben! 

In diesem Sinne wünsche Ich Ihnen eiskalt beste Umsätze,

Herzlichst,

Ihr Marcus Hövermann

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.