Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

21.10.2014 | Zeitvertrieb & Spass

Zeitkultur | Die Tage des Fondor (4/4)

Auf zu Teil 3 unserer kleinen Serie, die praktisch unter dem lateinischen Motto des Cicero: O tempora, o mores! (grob übersetzt etwa: Was für Zeiten, was für Sitten!) laufen könnte. Weiterhin nehmen wir die Geschichte der Werbung als Gradmesser für die Veränderungen innerhalb der Gesellschaft von Ehedem bis Heute. Und Veränderungen sind festzustellen, wie auch unser heutiger Clip, der eine weitere Reise in die Vergangenheit bestreitet, sehr "pikant" unter Beweis stellt. Soviel als Einleitung in aller Kürze und Würze:

Um einen klassischen und bestimmenden Satz aus Kindertagen einmal mit ein wenig bajuwarischen Einschlag und viel Markenkolorit zu zitieren: "Maggi nicht, gibt es nicht!". Viele werden sich noch an das berühmt-berüchtigte Maggi-Kochstudio und die unvergleich-universell anwendbare Zaubertinktur - auch unter dem Begriff Flüssigwürze bekannt - erinnern. Ja, es gibt sie immer noch in den Regalen. Die Brühwürfel-Würz-Maschine Maggi war bereist zum Ende des 19. Jahrhunderts ziemlich gepfeffert im Geschäft. Auch die frühe Werbung in der späten Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts hat sich im Hause Maggi gesalzen. Rollenverteilung so klar, wie die Anzeige des "Gaumometers".

Die Clip-Geschichte: Hausfrau kredenzt ihrem verwandtschaftlichen Tribunal eine Speisenauswahl, deren letzter Pfiff einfach nicht auffindbar zu sein scheint. Zum Glück kommt nun der Industrie-Koch-Zeremonienmeister plötzlich aus der Küche (irgendwie gruselig) und hat das praktische "Schweizer Taschenmesser der Familienfrieden-Gewürz-Synthese" gleich dabei. So kann`s am Herd für Frauchen wohl weiter gehen - der Plastikdose sei Dank. Na dann: Guten Appetit!

P.S.: Für alle die noch einen kleinen Nachschlag möchten, haben wir ein weiteres Beispiel aus dem Hause der Würzhochburg - das man heute unter dem Mikroskop der Gender-Studies als "interessant" einschätzen dürfte - als Sahnehäubchen obendrauf hinzugefügt. Helm auf, los geht`s:

 

Flash ist Pflicht!

 

Flash ist Pflicht!

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.