Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

31.01.2012 | Zeitvertrieb & Spass, Videos

Visuell | 1000 Worte? Nene.

Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Wann, wenn nicht gerade jetzt, in der heutigen Zeit, hat dieser Ausspruch wohl schon mehr Gültigkeit besessen? Bilder auf Facebook können schon Mal die Karriere kosten, Bilder in den Printmedien sind signifikant wichtig zur Auflagensteigerung, die Bilderpräsenz im Internet tonangebend zur Identitätsstiftung.

Das Bild ist daher selbstverständlich auch Medium Numero Uno, wenn es darum geht, Menschen zu Kunden und Kunden zu Käufern zu machen. Der Allgegenwart des Bildes ist nicht zu entkommen. Um die Genesis des alten Testaments in der neuesten Zeit zum Abschluss zu bringen: Am Ende ist das Bild. Natürlich, wie bei allen Dingen die uneingeschränkt, ständig und überall zu sein scheinen, existieren auch hier ein paar... nennen wir es Sonderlinge... oder schlicht und einfach fette Fehler. Wobei natürlich nicht vergessen werden darf, dass das besagte omnipräsente Bild nur Ausdruck dieser bestimmten menschlichen Eigenschaft ist: Dem Totalversagen. Viel Vergnügen bei unserer Auswahl:

Ich zähle es!

Gute Arbeit!

Schlechte Arbeit!

 

 

Bildquelle: fail.to

 

 

 

 

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.