Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

04.12.2012 | Zeitvertrieb & Spass

Ungebunden Umgebunden | Gähnende Fülle am Hals (Kopie 1)

Traumhafte Ideen und Konzepte, so soll es sein. Wie auch der alltägliche Begleiter, raus aus seinem spröden Dasein als schlichtes Accessoire, hin zu einer Art modernem Office-Survival-Add-On werden kann, will uns unser heutiges Beispiel vor die schlaftrunkenen Augen führen.
Es ist ja meist immer dasselbe (für die Reihenfolge des nun Folgenden übernimmt die Redaktion keinen Haftung): Aufgestanden, Kaffee kochen, ab ins Bad, kurzer Blick in die Zeitung, Anzug an, Krawatte um und ab in den stressigen Arbeitstag nach meist zu kurzer Nacht. So oder so ähnlich der Start des Tages.
Nah ein paar Stunden nimmt die Energie rapide ab, die Müdigkeit äquivalent zu und man würde alle Provisionen verschenken, könnte man nur für 5 Minuten noch einmal schlummernd ins generöse, schöne Reich des Schlafes abdriften.

Problem: Der Arbeitsplatz bietet schlichtweg keine Möglichkeit für ein doch ach so wohltuendes, kleines Nickerchen.
Versucht man es trotzdem in einer Yoga-ähnlichen Position kurz einzuschlafen, wacht man (wenn man es denn geschafft hat) in einer solchen Körperschmerzposition wieder auf, dass man sich wünschte, nie an ein Schlümmerchen gedacht zu haben. Die andere Variante: Schöne Abdrücke der Tastatur auf Stirn oder Wange – ESC ebenfalls fehlgeschlagen.

Abhilfe kommt – und sie wirkt und wird aufgeblasen

Da die Krawatte eh der ständige Begleiter des Tages ist, kann Sie ja auch genauso gut für ein wenig Augenpflege gepimpt werden.
Gesagt getan. Irgendwelche findigen Jungs haben einen Schlips mit integriertem Luftpolster zum selber aufblasen entwickelt. Einfach die letzte, noch vorhandene Puste in die Krawatte reinlassen – und kräftig ablassen. So einfach wie genial. Wir wünschen: Gute Nacht und träumen Sie schön.

 

Quelle: www.getdigital.de

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.