Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

05.12.2011 | News spezial

Umfrageergebnis | Online/Offline

„Quo Vadis Digitalis?“, fragte sich unlängst das Finanzmagazin „Das Investment“ und führte zur Klärung, wie wichtig die Nutzung von Social Media-Plattformen wie Facebook, Google+, Xing und die übrigen, üblichen Verdächtigen von den tätigen Vermittlern bei der Neukundengewinnung aktuell eingeschätzt wird. Das Ergebnis kommt dabei eindeutig uneindeutig daher.

42,5 Prozent der Beteiligten gaben an, dass die bekannten Social Media-Plattformen bei der Neukundengewinnung bei Ihnen überhaupt keine Rolle spielen. 15 Prozent klassifizierten die Nutzung als weniger wichtig. Vor allem Empfehlungen spielen für diese die wichtigste Rolle zur Neukundenakquise.

Demgegenüber gaben immerhin 19,2 Prozent der Befragten an, dass sie Xing, Facebook und Co. für sehr wichtig im Vertrieb einschätzen. 23,4 Prozent sehen die Arbeit mit den Social Media Netzwerken als perspektivisch wichtiger werdend an.

Bei der Online(!)-Umfrage nahmen nach Angaben des Magazins 167 (!) LeserInnen teil.

Unsere Einschätzung: Dass Social Media Plattformen in der Zukunft unwichtiger werden, ist genauso unwahrscheinlich wie ein Rückgang der Wichtigkeit von direkten, persönlichen Empfehlungen. Es lohnt sich in jedem Fall in beiden Fällen gut aufgestellt zu sein. Wir reden hier nicht von zu vielen Köchen und dem bekannten Brei, sondern von den heißen Eisen im Feuer der Zukunft.

Zur Umfrage gelangen Sie hier

 

 

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.