Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

06.03.2017 | Nachrichten Navigator

Soft skills, hard facts | Durchhalten oder aufgeben?

Als erfolgreicher Vertriebsprofi wissen Sie: Nur wer die gewohnten Pfade verlässt und die vielen sich bietenden Chancen abseits des Weges nutzt, kann als Persönlichkeit wachsen und dadurch ein besserer Verkäufer werden. Aber etwas zu wissen heißt leider noch lange nicht, dass wir es auch täglich umsetzen. Denn Hand aufs Herz, wie häufig tun Sie etwas nur, weil Sie es schon immer so getan haben? Weil alle es tun? Weil es normal ist? Natürlich, je mehr Sie sich trauen, sich wirklich mutige Ziele zu setzen, desto größer werden die Risiken. Aber eben auch die sich bietenden Chancen. Und die gilt es zu ergreifen. Mit ganz viel Herzblut und Hartnäckigkeit.

Die Gretchenfrage des Erfolgs

Gleichzeitig gilt aber auch die alte Indianerweisheit „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, dann steig ab.“ Denn um es wirklich nach oben zu schaffen, ist es genau so wichtig zu wissen, wann es Zeit für eine Kurskorrektur ist. Manchmal geht es nun mal nicht mit dem Kopf durch die Wand. Aber was von beiden stimmt denn nun? Ist es wichtiger, durchzuhalten, bis man die eigenen Ziele erreicht hat, oder kommt der Zeitpunkt, wo es unbedingt notwendig ist, eine Kurskorrektur vorzunehmen? Die Antwort auf diese Frage ist ein ganz eindeutiges: Beides. Denn um wirklich erfolgreich zu sein, braucht es die notwendige Hartnäckigkeit genauso wie die Flexibilität auf dem Weg zum Ziel.

Hartnäckigkeit siegt

Vor vielen Jahren gab mir mein Vater einen Rat, der mich bis heute begleitet: „Merk Dir eins, mein Sohn. Wenn Du es im Leben zu etwas bringen möchtest, dann ist aufgeben niemals eine Option.“ Und an diesen Rat habe ich mich seitdem gehalten. Hunderte Male war ich in Situationen, in denen ich nicht weiter wusste, mich überfordert fühlte oder kurz davor war, aufzugeben. Aber das Leben belohnt nun mal die Wagemutigen. Auch dann, wenn es schwer wird. Und genau an das habe ich mich regelmäßig erinnert. Ich habe mein Bestes gegeben und einfach weitergemacht. Und genau das sollten Sie auch tun. Denn je höher der innere Widerstand ist, desto mehr können Sie sicher sein, dass Sie sich kurz vor einem großen Durchbruch befinden. Doch wie viele Verkäufer sind bereits gescheitert, nur weil zu früh aufgegeben haben? Weil Sie ganz kurz vor dem Ziel wieder umgedreht sind? Lassen Sie das bitte nicht zu. Einfach aufgeben, nur weil ein Kunde "Nein" gesagt hat? Never ever! Den leichten Weg wählen, nur weil alle es tun? Auf keinen Fall. Committen Sie sich Ihrem Ziel, und haben Sie die Bereitschaft, auch durch Täler gehen zu wollen. Denn je tiefer diese sind, desto höher werden auch die entsprechenden Gipfel sein.

Wissen, wann es Zeit ist, eine Kurskorrektur vorzunehmen

Genau so wichtig ist es allerdings, den Zeitpunkt zu erkennen, an dem es notwendig ist, entweder den Kurs zu korrigieren, oder gleich ein komplett neues Ziel in Angriff zu nehmen.  Häufig bewegen wir uns nämlich so sehr mit Scheuklappen durch den Alltag, dass wir es überhaupt nicht mehr  mitbekommen, was um uns herum passiert. Und das ist tragisch, denn oftmals verändern sich Ziele im Laufe der Zeit, oder sind ganz einfach nicht mehr aktuell. Dann mit sturer Nibelungentreue daran festzuhalten kostet nicht nur viel Kraft und Energie, sondern vor allem eine Menge Geld.

7 Tipps, um die richtige Kombination aus Hartnäckigkeit und Flexibilität zu erreichen

Zugegeben, die richtige Balance aus Durchhalten und einer rechtzeitigen Kurskorrektur zu erreichen, ist gar nicht so einfach. Aber mit den folgenden 7 Tipps sind Sie gut gerüstet, um als Verkäufer zu wachsen und Ihr nächstes Vertriebsprojekt zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.
  

  • Tipp1: Planen Sie im Vorfeld so konkret wie möglich und definieren Sie Ihr Ziel. Nützliche Tools hierfür sind die bekannte S.M.A.R.T., oder auch meine S.E.K.S.I. Formel. Nur was, messbar ist, können Sie auch überprüfen.

  • Tipp 2: Legen Sie konkrete Eckdaten fest. Die wichtigsten Parameter: Wie viel Budget steht zur Verfügung und bis wann wollen Sie das Ziel spätestens erreicht haben?

  • Tipp 3: Spielen Sie mindestens drei Optionen durch, wie Sie Ihr Ziel erreichen können.

  • Tipp 4: Seien Sie sich bewusst, dass es auf dem Weg zum Ziel zu Rückschlägen kommen wird.

  • Tipp 5: Seien Sie hartnäckig, agieren Sie mit Leidenschaft und tun Sie alles dafür, um Ihr Ziel zu erreichen. Lernen Sie aus Ihren Fehlern und wachsen Sie an den Herausforderungen.

  • Tipp 6: Sobald Ihr Budget verbraucht, oder Ihr zeitlicher Meilenstein erreicht ist, stellen Sie Ihr Projekt erneut auf den Prüfstand. Manchmal reicht es, nur eine minimale Korrektur vorzunehmen, viel häufiger ist es jedoch der Fall, dass Sie komplett neu anfangen müssen.

  • Tipp 7: Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Seien Sie sich nicht zu schade, ein Ziel auch einmal aufzugeben. Legen Sie Ihre Kraft lieber in ein neues Projekt.

 

Nur wer als Persönlichkeit wächst, kann ein besser Verkäufer werden

Mit diesen sieben Tipps haben Sie einen zuverlässigen Kompass an der Hand, mit dem Sie hartnäckig Ihre Ziele verfolgen können, gleichzeitig aber auch die nötige Flexibilität besitzen, um notwendige Kurskorrekturen vorzunehmen. Die Folge: Sie trauen sich mutige Entscheidungen zu treffen, sich abseits der ausgetretenen Pfade zu bewegen und Chancen zu ergreifen, von denen Ihre Wettbewerber nur träumen können. Auf diesem Weg werden Sie als Persönlichkeit wachsen. Und nur wer ein besserer Mensch wird, kann auch ein besserer Verkäufer werden. 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.