Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

20.06.2011 | Nachrichten Navigator

Sachkundeprüfung | Alte Hasen und Weiteres

Das Bundeswirtschaftsministerium hat erste Angaben und Details zu der Neuregulierung für Finanzanlagenvermittler veröffentlicht. Vor allem hinsichtlich der neu verordneten Sachkundeprüfung wurden konkrete Details bekannt. Bad News für die so genannten "Alten Hasen": Trotz langjähriger Berufserfahrung müssen sie die neu eingeführte Sachkundeprüfung ablegen.

Bis zuletzt hatte, die seit mehreren Jahren in der Finanz- und Vermittlerbranche tätigen "Alten Hasen" gehofft, dass sie aufgrund ihrer Erfahrung um die Teilnahme an einer Sachkundeprüfung herumkommen würden. Dies sehen die zwischenzeitlichen Neuverordnungen nach, bisherig veröffentlichtem Stand der Dinge jedoch nicht vor. Laut aktuellen Verlautbarungen werden die 34-c Vermittler nicht von den Ausnahmen zur Sachkundeprüfung berücksichtigt.

Zu den Gruppen, die zu den Ausnahmefällen - und somit nicht an einer Sachkundeprüfung teilnehmen müssen - zählen:

  •  Bankfachwirte (IHK)
  • Investmentfachwirte (IHK)
  • Fachwirte f. Finanzberatung (IHK)
  • Fachwirte f. Versicherungen und Finanzen (IHK)
  • Sparkassen, Investmentfond - und Bankkaufmänner
  • Kaufmänner f. Versicherungen u. Finanzen (Hauptrichtung: Finanzberatung)
  • Kaufmänner f. Versicherung u. Finanzen mit der Fachrichtung Versicherungen bei mindestens einjähriger Berufserfahrung im Bereich Finanzvermittlung und -beratung
  • Fachberater f. Finanzdienstleistung (IHK) mit abgeschlossener allgemeiner kaufmännischer Ausbildung und mindestens einjähriger Berufserfahrung im Bereich Finanzvermittlung und -beratung
  • Fachberater f. Finanzdienstleistung (IHK) mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung im Bereich Finanzvermittlung und -beratung

Die Sachkundeprüfung wird insgesamt einen schriftlichen und einen mündlichen Teil beinhalten und von den Industrie- und Handelskammern abgenommen. Für die mündliche Prüfung wird zu diesem Zwecke ein Verkaufsgespräch simuliert.

Ausgenommen von der mündlichen Prüfung sind nach Kenntnisstand des Weiteren:

Personen die bereits eine Bescheinigung nach Paragraf 34d - als Versicherungsvermittler - oder 34e - als Versicherungsberater - der Gewerbeordnung oder einer vergleichbaren Qualifikation besitzen.

Noch nicht detailliert geklärt ist hingegen der neue Paragraf 34f der "Verordnung zur Einführung einer Finanzanlagenvermittlungsverordnung". Dieser enthält keine verbindlichen Angaben zur Höhe der Deckungssumme zu der demnächst verpflichtenden Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Ungeklärt ist ebenfalls weiterhin, wie Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten organisiert werden.  

Potentielle Good News: Das Gesetz wird wohl bereits zum Jahresanfang 2012 in Kraft treten, die Neuerungen hinsichtlich der Gewerbeordnung jedoch wohl erst ein Jahr später. Ein wenig Zeit zur gekonnten Vorbereitung bleibt demnach.

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.