Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

18.03.2015 | Vertriebstipp der Woche

Praxistipp Nr.283 | Jetzt gilt’s. Dranbleiben und Ziele erreichen!

Geht es Ihnen auch so? Frisch erholt und motiviert ins neue Jahr gestartet, merkt man so langsam, dass der Winter immer noch ziemlich lang und die Tage immer noch ziemlich grau sind. Dass die neuen Probleme auch die alten sind und – abgesehen von der Zahl im Datum – sich eigentlich nicht viel verändert hat. Bleibt also alles beim Alten. Ob das gut oder schlecht ist? Ach egal, macht doch eh keinen Unterschied …

Ich sage: Doch, es macht einen Unterschied! Wir VerkaufsUnternehmer arbeiten doch nicht nur, um ein Dach über dem Kopf oder das täglich Brot auf dem Tisch zu haben. Da könnten wir auch einen 9-to-5-Standardjob machen. Als VerkaufsUnternehmer will man doch etwas erreichen, Projekte stemmen, zufrieden durchs Leben gehen und vor allem:

Begeisterung spüren und verbreiten!

Vielen Menschen gelingt das auch, anderen jedoch nicht. Wenn Sie zur zweiten Gruppe gehören: Das ist überhaupt kein Beinbruch. Eigenmotivation und Begeisterung für das eigene Tun ist NICHT das Normalste auf der Welt. Aber man kann seiner eigenen Psyche etwas Rückenwind verschaffen, zum Beispiel so:

1. „Ich bin gut“
Viele Menschen wissen gar nicht, wie gut sie in ihrem Job sind. Da werden Erfolge kleingeredet und als das Normalste der Welt hingestellt. Oder noch schlimmer: Man fokussiert ausschließlich die Misserfolge. Die Sache ist aber die: Zu wissen, dass man etwas richtig gut kann, ist eine der wirkungsvollsten Motivationsspritzen überhaupt. Es macht schlicht und ergreifend Spaß, etwas gut zu können. Und was verschafft einem mehr Motivation, als Spaß an der Freude (und am Job)? Tipp: Lesen Sie sich doch mal Ihre alten Arbeitszeugnisse. Ihre Arbeitgeber haben Ihre Fähigkeiten doch nicht ohne Grund zu Papier gebracht? Für Unternehmer: Notieren Sie sich Ihre 3 erfolgreichsten Projekte und schauen Sie sich alte Unterlagen bzw. Fotos davon an. Sie werden sehen: Sie sind gut in dem, was Sie tun!

2. Jeden Tag raus aus den Federn – wofür?
Zu wissen, warum man etwas macht, ist ein großer Schritt zur Förderung der eigenen Motivation. Einfach mal ganz platt nachgefragt: Warum schreiben Sie es nicht auf? Gibt es an Ihrem Arbeitsplatz, auf Ihrem Desktop etc. Bilder, die Ihre Wünsche und Ziele, sprich Ihre Motivation veranschaulichen? Simpel ist oft am besten!
3. Positive Einstellung – aber richtig!
Positives Denken: ja. Zwanghaftes positives Denken: NEIN! Es läuft nicht immer alles nach Wunsch im Leben – gestehen Sie sich das ein! Sich Dinge schönzureden ist ein Hindernis auf dem Weg zur Zielerreichung, denn das verstellt den ersten Weg zur Besserung: die Einsicht.

4. Ziele: Häppchenweise!
Der schlimmste Motivationskiller ist ein Berg an Aufgaben, bei dem man den Gipfel aus den Augen verloren hat. Wo man den Beginn des Aufstieges nicht findet. Eine der wirkungsvollsten Maßnahmen hin zu mehr Eigenmotivation sind deshalb Tageslisten. Auch hier gilt: So simpel, so wirkungsvoll. Notieren Sie sich die Teiletappen auf dem Weg zu einem großen Ziel. Aus diesen können Sie wiederum die einzelnen Schritte ableiten, die Sie im Tagesgeschäft erfüllen müssen. Schritt für Schritt kommen Sie somit Ihrem Ziel näher, ohne das Gefühl zu haben, gar nicht zu wissen wo man anfangen soll. Es ist ja nun einmal so: Ein Notizzettel ist strukturierter als unser Gehirn. Und einen echten Motivationsschub erarbeiten Sie sich ganz nebenbei: Eine Aufgabe genussvoll von der Tagesliste zu streichen verleiht jedem von uns ein kleines Glücksgefühl!

5. Vorbilder
Wen bewundern Sie im Arbeitsleben? Welcher Unternehmer hat Sie nachhaltig beeindruckt? Ach kommen Sie, irgendjemanden gibt es immer! Wenn es mit der Motivation mal wieder hakt: Denken Sie an diese Person! Würde er oder sie in Ihrer Situation auch aufgeben und sich hängen lassen? Eben! Stellen Sie sich vor, wie enttäuscht Ihr Vorbild von Ihnen wäre. Wollen Sie da kneifen? Na, das müsste doch Motivation genug sein, oder?
Jetzt gilt’s: Dranbleiben, durchstarten und Ziele erreichen! Viel Spaß dabei.

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.