Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

06.05.2014 | Life Guide | Sein & Haben

Perfekte Rahmenbedingungen | Der Kaffee-Kick!

Es gibt schlechte Tage, es gibt gute Tage, es gibt be:$=‘+#ö Tage und es gibt nahezu perfekte Tage. Und eben diese perfekten Tage zeichnen sich nicht zwangsläufig durch die Großartigkeit an ungeheuerlichen, besonderen Ereignissen aus, nein: Die perfekten Tage haben einen Fluss, oder neudeutsch: einen gewissen Flow.Die subtile Quintessenz, das Fundament für diesen Flow sind die Kleinigkeiten, die Rahmenbedingungen, die kleinen, stillen Dinge, die alles rund, schick und einfach unschlagbar gut machen.


Und wie alles andere auch, fängt es am Anfang an

In der normalen Welt und in der Business-Welt ist der wirkliche Beginn des Tages nach dem Aufstehen, Frisch machen, Anziehen oftmals der erste Schluck Kaffee am Morgen. Und schon hier kann man einen perfekten Tag eliminieren.
Wer erinnert sich nicht mit Grausen an verschiedene Formen von Koffein-Suppen, die man sich notgedrungen an einer Tankstelle, an der Uni, am Bahnhof oder einem unbekannten Bäcker geholt hat. Das Verheerendste: Die labbrige Brühe im braunen
Plastebecher-Design aus steinalten Automaten. Furchtbar. Perfekter Tag um 07.23
Uhr schon vorbei.

Auch schlimm: Die gemeine Resopal-Hölle, die in manchen Agenturen unter dem heimelig erscheinenden Euphemismus „Teeküche“ firmiert. In der Küchenzeile thront dann entweder eine „zugesprötterte“ Filter-Kaffeemaschine aus dem Discounter anno 1998, oder eine Lärmpresse mit sogenannten Kapseln oder Pads, die mehr Geräusch als Geschmack erzeugt. Nein!

Die Rahmenbedingungen sollten... sie müssen einfach stimmen. Auch und vor allem
beim heißdampfenden, leckerduftenden, frischzellenerweckenden Bohnenfreund, der
einen schon so lange begleitet.

Mit anderen Worten: Man/Frau tut gut daran, den Start des Tages mit entsprechendem Geschmack, Stil und ja: einem gewissen Hang zu Perfektionierung der frühen Stunden anzugehen. Denn darauf kann aufgebaut werden.


Bewusst gewusst wie: Coffee
 

Zugegeben: Den echten, reinen Kaffeegenuss gibt es nicht geschenkt...obwohl halt, aber dazu später mehr. Die Anschaffung einer hochwertigen Qualitätsmaschine lohnt sich in jedem Fall. Sie ist was für das Auge, für den Gaumen, für den Frischekick und für die Lebenszeit.
Schließlich handelt es sich bei den verchromten Vertretern der Profi-Kaffeezubereiter um echte Dauerbrenner. Es ist nicht nur so, dass man NUR dem Geschmack sofort ein Leben lang verfällt, die Qualität der Herstellung lässt man/frau diese Automaten ein Leben lang als treuer Aromalieferant zur Seite stehen. Und natürlich hat Qualität ihren Preis - wie alles, was sich wirklich lohnt.

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.