Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

15.08.2011 | Nachrichten Navigator

Markt | Die Demografie, der Wandel, die Chancen

Was wurde nicht alles schon über den berühmt-berüchtigten demografischen Wandel in der BRD geschrieben: Die Menschen werden immer älter, die Geburtenrate sinkt stetig… undsoweiterundsofort. So weit, so gut, so korrekt, so trotzdem voller Möglichkeiten.

Fakt ist: Die Statistiken zu den Generationen sind richtig, was jedoch nicht gleichbedeutend mit einem generellen Kahlschlag junger Familien ist. Es gibt sie - und laut einer neuen Studie, des in Köln ansässigen Marktforschungsinstituts - der  "Heute und Morgen GmbH" - sollte und wird die Zielgruppe der jungen Familien in absehbarer Zeit immer wichtiger werden und somit auch verstärkt in den Fokus der Finanzdienstleistung rücken.

Die Gründe hierfür sind dabei so einfach, wie logisch: Das neue Verantwortungsbewusstsein aufgrund des frischen Nachwuchses macht junge Familien besonders Offen für die Themen Altersvorsorge und zukünftige finanzielle Absicherung. Dabei geht es natürlich vornehmlich um die Zukunft des Kindes, aber auch die vorsorgliche Absicherung der ganzen Familie ist für diese Zielgruppe ein äußerst wichtiges Thema. Dazu kommt die wachsende Unsicherheit und Skepsis gegenüber staatlichen Absicherungs- und Vorsorgeoptionen. Zudem weist die Zielgruppe der Jungfamilien laut Forschungsergebnissen eine hohe Affinität zu konkreten und direkten Abschlüssen auf und bietet einen hohes "Cross-Selling"-Potential.

Good News allenthalben, möchte man schon hier frohlocken. Einen kleinen Dämpfer hinsichtlich dieser immer relevanter werdenden Zielgruppe für die Finanzdienstleistungsbranche gibt es nach Auswertung der Studie jedoch ebenfalls: Die neue Zielgruppe ist in sich sehr heterogen, d. h., dass die Strategie, für die von hohem Abschlusspotential geprägten Gruppe sehr variabel daherkommen muss. Von den Produktangeboten über die Form der Akquise sind bei dieser Zielgruppe sehr verschiedene Herangehensweisen von Nöten, um den unterschiedlichen Merkmalen innerhalb Gruppe Rechnung zu tragen bzw. sie zu erreichen.

Der Aufwand zur Lösung dieser strategischen Herausforderungen loht sich nach Ansicht der Experten indes in jedem Fall. Was bleibt demnach anderes zu sagen als: An die Arbeit!

 

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.