Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

12.03.2010 | News spezial

Essentielles über das nie nachgedacht wurde | What a difference a Gadget makes

Die Redaktion hat Dinge gefunden, die gibt es gar nicht. Um Ihnen ein paar dieser unglaublichen Gadgets vorzustellen, wissen wir uns nicht anders zu helfen, als Fakten mit Fiktion zu mischen und eine Geschichte zu erzählen: Ein „typischer“ Arbeitstag eines FDL´s mit Zubehör, dass selbst MacGyver erblassen lassen würde.

Der Wecker klingelt … und rast davon. Um Öffnet externen Link in neuem FensterClocky den rasenden Wecker wieder einzufangen, während dieser einen hervorragenden Job des Lärmerzeugens erledigt, muss das Bett verlassen werden. Jetzt, da man die warmen Laken und das gelobte Land der Träume gleichsam hinter sich gelassen hat, schreitet

kann man auch gleich einen Kaffee trinken. Nicht irgendeinen wohlgemerkt, sondern natürlich die Sorte, die als Delikatesse und bester Kaffe der Welt gilt: Öffnet externen Link in neuem FensterKopi Luwak Kaffee wird auf eine, sagen wir, exklusive Art und Weise hergestellt. Die besonderen Bohnen haben nicht nur eine lange Reise von Indonesien oder Vietnam bis in die Küche hinter sich, sondern ebenfalls eine Reise durch … naja, auf die inneren Werte kommt es ja bekanntlich an. Kurz gesagt: Eine besondere Tierart von wieselartigen Katzen hat ein besonderes Näschen für höchste Bohnenqualität, die sie dann auch gleich vertilgen und (natürlich) ganz natürlich wieder ausscheiden. Und ja, diese Ausscheidungen (ganze nunmehr „veredelte“ Bohnen sind das Getränk zur Morgenstunde. Kenner schwören auf diese ganz besondere Bohne.

Da der Kaffee nun fertig ge…brüht ist wird er in den materialisierten Kommentar zur schnelllebigen Wegwerfgesellschaft gefüllt. Eine Keramikbecher in To-Go-Ästhetik. Der Genuss aus Öffnet externen Link in neuem FensterIch bin kein Papierbecher ist beinahe ebenso groß, wie die Kausalität es Kaffeekonsums. Also schnell ins Bad auf eine Runde einlochen üben. Mit dem Öffnet externen Link in neuem FensterPottyPutter kann man während der ersten großen Geschäftssitzung des Tages gleich mal sein Handicap verbessern. Toilettengolf … da muss man sich erstmal setzen.

Der Tag kann losgehen: Termine, Treffen, Kalkulation, business as usual. Schnell noch die letzten Nachrichten als persönliches Update aus dem Internetradio Öffnet externen Link in neuem FensterVooni und ab ins Auto, ab auf die Bahn, ab in den Stau. Natürlich geht die  Akkuanzeige  des Handys schlagartig gegen Null, was zum Glück durch das Solarladegerät kein großes Problem darstellt, im Gegensatz zu den auf der Autobahn geparkten und geplagten Nerven. Ein wenig Denksport mit dem Öffnet externen Link in neuem FensterNeocube kann da Wunder bewirken, zur Entspannung der Nerven, nicht zur Auflösung der Blechkarawane natürlich. Da dies aber auch eine Anforderung darstellt, nimmt man sich seinen Laptop (dank den findigen Herren (und natürlich auch Damen von yomoy noch einmal für den Öffnet externen Link in neuem FensterSolarakku) und bearbeitet die Dinge die am vorigen Tag noch liegen geblieben sind. Schnell bekommt man einen heißen Kopf und ein heißes Notebook, worauf man besser den Computer auf den Öffnet externen Link in neuem FensterLaptopcooler stellt, und dezent anfängt bei geschlossenen Fenstern zu schreien.

Endlich Akquise, Termine, Verträge, und Erträge. Kurz vor der wichtigen Unterschrift unter den Vertrag muss dann, wie so oft festgestellt werden, dass der Kugelschreiber am Morgen mit dem Wecker zusammen stiften gegangen ist. Also, Öffnet externen Link in neuem FensterBetaPen, der immerwährende unendliche Freund für Unterzeichnungen aller Art aus der Tasche gezaubert… und das Geschäft ist ein Bingo. 10 Stunden Arbeit. Jetzt schnell noch in den Stau und danach ab nach Hause. Dort angekommen stellt man fest, dass die Topmodelfreundin zu Besuch ist. Das Bett ist über und über mit (Sie ist ja so pragmatisch) synthetischen und duftenden Rosenblättern bedeckt. Wieder verwertbar (Pragmatismus kann so super sein!).

Schnell aus den Klamotten geschält, ab ins Öffnet externen Link in neuem FensterRosenbett. In freudiger Erwartung romantischer Zweisamkeit ist es so bequem, bis dieses Geräusch ertönt. Ein Bekanntes.

Die Topmodelfreundin scheint ihre Leidenschaft für den Golfsport entdeckt zu haben. Und Clocky rollt als düstere Vorahnung schon wieder an… zum Glück ist noch Kaffee im Haus, sonst wäre es wirklich alles zu besch….

 

Überzeugen Sie sich selbst: Wir verlosen alle im Text auftauchenden Gadgets um Ihnen bei allen (un-)möglichen Eventualitäten zur Seite zu stehen, oder zumindest ein Lächeln abzuringen. Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Stichwort Gadget an info@vertriebsnachrichten.de und lassen Sie sich überraschen, welches dieser unglaublichen Produkte vielleicht bald Ihnen gehört. Wir wünschen viel Glück und viel Spass…

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.