Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

23.08.2012 | Life Guide | Sein & Haben

Der Herr der Ringe | Schmucke Siegel!

Männer und Schmuck - ein diffiziles Thema. Dass Goldkettchen, Armbändchen und Krawattennadeln im Geschäftsleben nicht gerade zuträglich für ein elegantes wie stilvolles äußeres Erscheinungsbild sind, dürfte wohl derweil selbst bei eingefleischten Witzbolden mit einem Faible für Mickymaus Krawatten und Bugs Bunny Boxershorts angekommen sein. Galt als Garant für gesellschaftskonformes Zierrat, das dem Mann von Welt in Geschmack und Status schmeichelt, noch bis in jüngste Zeit lediglich das Tragen einer dezenten Herrenarmbanduhr, so lässt sich in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft beobachten, dass sich in der Welt der Stil-Afficionados ein kleines Detail eingeschlichen hat: Klassische Siegelringe scheinen eine Renaissance zu erleben und zum beliebten Begleiter avanciert zu sein. Auch wenn Jedermann grundsätzlich einen Siegelring tragen kann - entscheidend ist, welches Siegel auf dem Ring dargestellt ist: Initialen, Phantasiewappen, figürliche Darstellungen aller Art und Ornamente gelten gemeinhin als protziger Prekariats-Tand. Die Ausnahme bilden Ringdesigns, die als Familienwappen als Bestandteil des Namensrechtes nur von Mitgliedern der Familie getragen werden, die durch direkte Abstammung legitimiert sind. Die Wahrnehmung stößt in der Praxis jedoch auf Schwierigkeiten, da es für Familienwappen kein einheitliches vollständiges Register gibt. In der Vergangenheit wurden Siegelringe daher überwiegend von Angehörigen des Adels getragen, die sich damit als Standesperson zu erkennen geben konnten. Was Größe, Ausgestaltung und Farbwahl angeht, sollten sich ein Jeder erinnern, die Grenzen des „guten Geschmacks“ tunlichst unter dem „Weniger ist Mehr“ Siegel zu wahren. Zudem empfiehlt es sich, den Ring am Ringfinger so zu tragen, dass etwaige Bildmotive für den Betrachter zu erkennen sind. Das Tragen am Daumen, wie es auf Portraits aus dem Mittelalter/früher Neuzeit gelegentlich zu sehen ist, ist heute nicht mehr üblich.

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.