Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

13.03.2012 | Nachrichten Navigator

Demnächst? | Die kommenden Tage

Neue Meinungen und Gesetzesentwürfe hinsichtlich der immerwährenden  Baustelle „Altersvorsorge in der Zukunft“ oder auch „Zukunft der Altersvorsorge“. Gleich zwei wichtige Informationen geben den Blick frei auf das, was in der nächsten Zeit wohl noch bevorsteht.

Vor der Rente


Die Einschätzungen der Menschen hinsichtlich gesetzlicher oder privater Altersvorsorge wurden aktuell durch eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Union Investment ziemlich eindeutig kundgetan.
Der Großteil der befragten etwa 500 TeilnehmerInnen ist der Meinung, dass die Rente nicht einmal die Hälfte des heute verdienten Gehalts ausmachen wird. Vor allem jüngere Menschen zwischen 20 und 30 Jahren - fast drei Viertel dieser Altersgruppe - sehen daher eine starke Handlungsnotwendigkeit zur privaten Altersvorsorge. Ganz oben auf der Favoritenliste zu Aufbesserung und Absicherung der finanziellen Mittel, stehen dabei Lebens- bzw. Rentenversicherungen, gefolgt von einer selbst genutzten Immobilie und dem Sparbuch sowie Investmentfonds.

Vor dem Gesetz


Medienberichten zufolge wird eine Pflichtversicherung zur Altersvorsorge bei Freiberuflernund Selbstständigen kommen. Von den derzeit 4 Millionen Selbstständigen sind hochgerechnet nur ein Viertel ausreichend gesetzlich oder berufsständisch fürs Alter abgesichert. Das somit drohende Szenario: Altersarmut. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales plant daher eine verpflichtende Regelung für alle selbstständig und freiberuflich Tätigen. Auch hier würde dann die private Altersvorsorge respektive private Rentenversicherung zum Tragen kommen. Nach Stand der Dinge fallen auch Sachwerte wie Kunst, Oldtimer o.ä. nicht unter die kommende Regelung und reichen ebenfalls daher nicht zur verpflichtenden Vorsorge aus. Nähere, konkrete Einzelheiten sollen nunmehr geprüft werden.

Vor dem langen Drumherumreden


Die Finanzberatung und -dienstleistung wird in hohem Maße gebraucht | werden.

 

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.