Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

10.03.2009 | Zeitvertrieb & Spass

Da lacht der Verkäufer

Sie sind alt, und sie brauchen das Geld. Sonst wären die deutschen Sparkassen wohl kaum in den Gebrauchtwagenhandel eingestiegen. Ja, sie lesen richtig: Bei der guten alten Tante Sparkasse kann man seine Rostlaube jetzt übers Internet verhökern.

Dafür haben sich die Herren der Sparbücher einen knackigen Werbespruch einfallen lassen: „Gebrauchtwagen.de: Verkaufen Sie Ihr Auto schnell und kostenlos“, heißt es im zentralen Internet-Auftritt Sparkasse.de.

Das klingt realistisch: Wer seine Karre „für umsonst“ weg gibt, wird sie bestimmt in Nullkommanix los. Was der Verkäufer – außer Miesen - davon hat, ist uns nicht ganz klar. Aber die Experten finden diese Idee gut. Denn die Sparkassen-Plattform Gebrauchtwagen.de hat den Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2008 gewonnen.

Unsere Empfehlung an die Jury: Verleihen sie den Preis nachträglich auch an den Immobilienservice einer großen deutschen Bank. Der hat nämlich früher mit einem noch besseren Slogan gepunktet: „Wir beraten Sie in Grund und Boden“.

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.