Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

04.04.2016 | Life Guide | Sein & Haben

Comeback | Richtig was einstecken können

Pochette, Kavalierstuch oder Einstecktuch, nennen Sie es wie Sie wollen, aber es ist absolut wieder da beim gepflegten Businessauftritt. Vor einigen Jahren galt das Einstecktuch noch eher als ein Relikt einer vergangenen Epoche, als altbacken und überdistinguiert, vielmehr ein wenig "Too Much", denn "Must Have". Nun, diese Einschätzungen sind wie diese Zeiten heute passé.

Ein paar Dinge sind bei der Staffage aber ohne jeden Zweifel dringendst zu beachten.
Punkt 1: Wer Pochette sagt, meint ausschließlich Tuch aus Seide oder Leinen. Punkt 2: Nie, nie, niemals ein Einstecktuch in exakt gespiegelter Form zur Krawatte tragen. Es sieht sonst aus, wie ein Schnäppchenkauf als Günstig-Set vom Grabbeltisch. Das lässt auf alles schließen, außer auf den Effekt, der erreicht werden will - nämlich Stil.

Das Einstecktuch darf und sollte Details der Krawatte wieder aufnehmen (Muster/Farbe/Struktur) - mehr aber nicht. Punkt 3: Das Einstecktuch ist kein Erb- oder Museumsstück. Sollte es der allgemeine Zufall oder das persönliche Missgeschick des Gegenübers erfordern, sollte das gute Stück galant und nonchalant in jedem Fall angeboten werden. Alles andere wäre eitle Dekoration.

Und natürlich gibt es bei der Art des Einsteckens fasst genauso viele Varianten, wie es Tierarten beim japanischen Origami gibt. Hier bleibt es dem eignen Gusto überlassen, wie kunstfertig das gute Tuch gefaltet sein will. Aber auch hier sollte gelten: Weniger ist oftmals mehr.

Als kleine Anleitung für die Newcomer unter dem Comeback-Accessoire hier ein kleines Schaubild mit den gängigsten Faltvarianten. Wer sich auf die Suche nach weiteren Faltungen machen möchte, findet im Netz mit Sicherheit viele weitere Optionen.


<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.