Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

08.02.2016 | Life Guide | Sein & Haben

Auf Tritt | Die Pflicht vor Kür und Tür

Hinsichtlich des ersten Eindrucks, eines guten, gelungenen und eleganten Auftritts, spricht der Volksmund gerne vom so genannten „Gesamtpaket“. Richtig „gediegen“ wird eben solch ein „Paket“ aber auch wirklich nur dann, wenn denn absolut alle Kleinigkeiten, Nebensächlichkeiten, sprich: so rund um alles zueinanderfindet. Das bereits erwähnte überlieferte Volksweisentum nennt etwas nur „geschniegelt“, wenn es „vom Scheitel bis zur Sohle“ diesen Eindruck erweckt.

Natürlich gehört bei der kompletten Idee des „es gibt keine zweite Chance, für den ersten Eindruck“, die Kleidung, die Krawatte, die Uhr, die Frisur und viele andere Dinge dazu. Ein unabdingbares Detail, welches vor allem beim sitzenden Gespräch und spätestens dann beim Beine übereinanderschlagen einen nicht zu unterschätzenden Eindruck hinterlässt, ist das, was sich auf dem berühmten „Boden der Tatsachen“ befindet. Richtig: Der „große Fuß, auf dem man lebt“, die Erdung der Person: das Schuhwerk.

Gute und elegante Schuhe gehören zum erfolgreichen Businessoutfit genauso dazu, wie der gute Anzug und die geschmackvolle Krawattenwahl. Das Problem, was leider häufiger, als seltener „auftreten“ kann, ist der Weg zum Ziel – oder auch die Straße.
Selbst die teuersten und luxuriösesten Treter sehen mit Straßendreck und Flecken einfach unseriös aus. Das Putzen der Fußkleidung empfinden die Wenigsten dabei als meditative und vorbereitende Beschäftigung vor wichtigen Terminen; für die meisten Menschen unter der Sonne ist das Pflegen der Schuhe vor allem eines: enervierend.

Vielleicht sind die folgenden Vorschläge ja eine Hilfe, für all diejenigen unter uns, die Schuhcreme und -bürste lieber verstecken als hervorholen. Hier sind zumindest zwei automatisierte Helfershelfer und ein Notfall-Kit für alle wichtigen Gelegenheiten.

 

Der Butler-Joy

 

Aluminium und Gußeisen (bei der Standvariante) mit zwei Bürstenstärken – ca. 430 Euro

 

 

 

ESFO Shoebooster

 

Chrom in hochwertiger Verarbeitung, Auto-Start, 10 Jahre Garantie, der „Rolls-Royce des Schuhglanzes“ - ca. 640 Euro

 

 

 

Noteinsatz Unterwegs – Philippi Design GIORGIO

 

Leder und Edelstahl mit fünf Teilen Schuhpflege – ca. 40 Euro (leider aber Handarbeit)

 

 

 

 

 

Quellen:

 

polish-your-mind.ch

esfo.se

kunstkauf24.de

 

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.