Der Autor

Weitere Artikel des Autors

Das Branchenbarometer 2017

Hin und weg | Würden Sie in die Ausschließlichkeit wechseln?

08.01.2016 | Praxiswissen komprimiert

10x Aufwachen | Effiziente Arbeit via effektive Pausen

Geht es Ihnen dieser Zeit ähnlich? Nach den besinnlichen Festlichkeiten bei schummerigen Kerzenlicht, nicht ganz nach Diät-Richtlinien und in hoher Frequenz zubereiteten und verköstigten Mahlzeiten, manifestierter Bewegungslosigkeit in Sessel und auf Couch – unterbrochen nur vom Gang ins Esszimmer, Küche oder kurzem spazieren – sind die Lebens- und Arbeitsgeister des eigentlichen Modus Operandi ganz schön dolle heruntergefahren? Recht so! Da geht es nämlich so ziemlich allen gleich. Wer den gesättigten und entspannten Blick jetzt aber kurz anhebt, der erkennt, das da was neues im Anmarsch ist und der Fokus ruhig schonmal darauf justiert werden darf.

Neustart


Das nächste erfolgreiche Geschäftsjahr steht in den Startlöchern. Grund genug sich in der Vorlaufzeit (also jetzt) ein paar Gedanken zu machen und Ideen zu sammeln, wie man noch besser, noch schneller und noch effektiver wird. Wir haben uns da auch Gedanken gemacht und zehn Punkte zur Effizienzsteigerung am Arbeitsplatz zusammengetragen. Das Schöne daran: Vieles ist der strategisch gute Einsatz intelligent gesetzter Pausen. Hier also unsere Top Ten der Anwendungsmöglichkeiten um die Frische bei der Arbeit wieder zu erwecken.

1. Ich steh auf Sitzen

Verändern Sie Ihre Arbeitsposition im Büro. Auf einem guten Stuhl arbeitet es sich ein paar Stunden hervorragend, aber nicht nur Ihr Rücken, sondern auch Ihr Gehirn wird es Ihnen danken, wenn Sie mal eine Zeitlang im Stehen arbeiten.

2. Eindeutig nicht multitasken

Das mag zunächst komisch - wenn nicht gar utopisch - erscheinen, die positiven Effekte auf die Ergebnisse, wenn man linear an einer Aufgabe dranbleibt, finden sich aber im Ergebnis und im Zeitersparnis sehr schnell wieder.

3. Sensorisches

Auch das klingt eher seltsam. Zugegeben. Das Gehirn indes spricht mit mehr Leistung auf subtile sensorische Stimuli an. Farben können eine Rolle spielen, aber auch leise Hintergrundmusik und vor allem auch olfaktorische Elemente - also Düfte und Aromen – helfen dem Denkorgan.

4. Entscheidungsfreiheit

Wenn irgendwie möglich: Treffen Sie nicht zu viele Entscheidungen an einem Tag. Studien des Scientific American zufolge, leidet das abstrakte Denken, Planen und Fokussieren bei zu hohen Entscheidungsfrequenzen: Angefangen beim Frühstücksbrötchen bis zum ausgewählten Kundengespräch

5. Alle 20 Minuten

Das ist die gute Geschichte eines Forschungsergebnisses des Magazins Cognition: Wer alle 20 Minuten bei seiner derzeitigen Aufgabe eine klitzekleine Pause macht und kurz an etwas völlig anderes denkt, hat im Endeffekt eine längere Fokussierung, und damit eine größere Effizienz bei der Arbeit

6. Der eigene Zyklus

Wenn es denn geht: Alle Menschen sind unterschiedlich. Manche sind die berühmten Frühaufsteher, andere die nicht minder bekannten Nachteulen. Der Zyklus ist sehr individuell, wenn Sie Ihren kennen, probieren Sie nach ihm zu agieren

7. Das Spiel dauert 90 Minuten

Wieder eine gute Geschichte. Der Harvardprofessor Herbert Benson empfiehlt alle eineinhalb Stunden für 10 Minuten abzuschalten. Rumlaufen, Gemälde angucken, Ziegen anstarren... ganz gleich was, aber gemacht werden sollte es nach Meinung des Dozenten. Der Effekt: Die Alpha-Wellen im Gehirn (die sich auch durch Hunger, Kaffeedurst und/oder Müdigkeit bemerkbar machen), können durch die Pause wieder durch die aufmerksameren Beta-Wellen im Kopf ersetzt werden

8. Power-Nap

Ein kurzer Nachmittagsschlaf erhöht wissenschaftlichen Studien zufolge die Gedächtnisleistung um 20 Prozent. Gute Nacht und bis gleich!

9. Coffee-Nap

Der richtige Profi macht heute keinen Power-, sondern einen Coffee-Nap Nach einer Tasse genossenen Kaffees oder Tees einfach 20 Minuten hinlegen. Soll wahre Wunder an Erfrischung bewirken

10. Raus!

Das können nicht alle, aber wenn es geht: Gehen Sie raus in die Natur für einen kleinen Spaziergang (auch nach der Arbeit). Nichts erfrischt und entspannt Körper und Geist mehr als Mutter Natur.

Na dann kann's ja wieder losgehen!

<- Zurück zu: Vertriebsnachrichten

Multimedia

Autoren auf Vertriebsnachrichten. Finanzberater, Coaches, Trainer und interessante Menschen.